Risikohinweise

Diese Informationen weisen auf die Risiken von Calidris Token (fortan «Token») hin. Dies betrifft alle Personen, die mit Token in Berührung kommen, sei es als Token-Halter, Nutzer der Calidris Plattform, Dienstleis-tungen und Services oder als Darlehensgeber an die Calidris Fintech AG.

Betreffende Personen sollten die Risiken, Kosten und Vorteile, die mit dem Token einhergehen berücksichtigen und sich gegebenenfalls einen unab-hängigen Ratschlag einholen. Falls Interessierte nicht in der Position sind, die Risiken zu verstehen oder zu akzeptieren, oder aber andere und allge-meine Risiken, die mit Geld, Vermögenswerten oder dem Management derselben verbunden sind, nicht erfassen können, sollten nicht jetzt und zu keinem späteren Zeitpunkt Verträge in dem Zusammenhang eingehen. Der Kauf, das Eigentum, der Erhalt oder der Besitz von Tokens berechtigt weder ausdrücklich noch stillschweigend zu anderen Rechten als dem Recht, Tokens als Mittel zu verwenden, um die Nutzung und Interaktion mit den vom Ökosystem aktivierten Diensten zu ermöglichen, wenn diese erfolg-reich abgeschlossen und bereitgestellt wurden. Insbesondere verstehen und akzeptieren Sie, dass Tokens keine Eigentumsrechte oder Anteile, Aktien, Anteile am Firmengewinn, Wertpapiere, Effekten oder gleichwerti-ge Rechte oder ein Recht auf den Erhalt zukünftiger Erlösanteile, geistiger Eigentumsrechte oder anderer Formen der Beteiligung an oder in Bezug auf das Ökosystem und/oder das Unternehmen und seine allfälligen Konzern-gesellschaften darstellen oder übertragen, mit Ausnahme der in diesen Bedingungen ausdrücklich genannten Rechte.

Tokens sind weder gedacht noch konzipiert noch werden sie verkauft als Sicherheiten, Finanzinstrumente oder irgendeine andere Art von Invest-mentprodukt. Calidris schliesst ausdrücklich jegliche Verantwortlichkeit für Verluste oder Schäden aus, die direkt oder indirekt darauf beruhen, dass Investmententscheidungen auf der Grundlage von Unterlagen der Calidris getroffen wurden. Dies schliesst auch Ungenauigkeiten, Fehler oder eine unvollständige Auflistung aller möglichen Risiken ein.

Mit dem Erwerb, dem Besitz und der Nutzung des Tokens sind folgende Risiken verbunden:

1. Der Launch kann nicht stattfinden und die Leistungen nicht erbracht werden

Das Calidris-Team arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung des Projekts. Es ist jedoch nicht auszuschliessen, dass technische oder rechtliche Hin-dernisse den Launch verzögern oder ganz verhindern. Dies würde dann dazu führen, dass in den betreffenden Dokumenten beschriebene Leistun-gen erst zu einem späteren Zeitpunkt oder aber gar nicht erbracht werden können.

2. Betrügerisches Verhalten

Calidris ist ein transparentes Unternehmen. Viele unserer Mitarbeiten haben bereits in bekannten Unternehmen
Erfahrungen gesammelt, die sie nun bei Calidris einsetzen. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Dritte den geplanten Launch oder andere Aktivitäten nutzen, um in betrügerischer Absicht, Anleger und Investoren zu schädigen. Es wird dringend empfohlen, Tokens nur über von Calidris verifizierte Erwerbskanäle zu erwerben.

3. Unbeständigkeit des Marktes

Der Token kann starken Wertschwankungen unterliegen. Insbesondere, wenn der Token auf einem Zweitmarkt und somit ausserhalb des geschlos-senen Ökosystems von Calidris gehandelt wird, kann dieser im Wert stark schwanken, ohne dass Calidris oder die Firma hierauf einen Einfluss haben.

4. Nur eine Idee – kein handfestes Produkt

Der Token ist abhängig davon, dass die Plattform wie geplant ihren Betrieb aufnehmen kann und dass die Community die Plattform nutzt und am Leben hält. Sollte dies aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht möglich sein oder die Community das Interesse an der Plattform verlieren, besteht das Risiko, dass der Token an Wert verliert oder aber erst gar nicht realisiert werden kann. In diesem Fall besteht auch das Risiko, dass Investo-ren ihr Anlagekapital ganz oder teilweise verlieren können.

5. Zum Zeitpunkt des Launchs können die Informationen in den Dokumenten noch unvollständig, schwierig zu verifizieren oder Gegenstand von Änderungen sein.

Das Team von Calidris hat viel Aufwand in die Unterlagen gesteckt und viel Zeit investiert, um diese so detailliert und aussagekräftig wie möglich zu gestalten. Wir sind stets darauf bedacht, unsere Dokumente und Kanäle auf dem aktuellsten Stand zu halten. Auf unserer Webseite oder alsbald auch auf Calidris social Media Kanälen können sich Nutzer über aktuelle Themen und zukünftige Pläne informieren. Dies schliesst jedoch nicht aus, dass kurzfristige Änderungen sowohl technischer, rechtlicher als auch in tatsächlicher Hinsicht vorgenommen werden können, die unter Umständen zu einer Verzögerung des Starts der Plattform führen.

6. Betrügerische Absichten Dritter

Der Token beruht auf Smart Contracts auf Basis von Ethereum (oder eines anderen Protokolls), was präzise und transparent ist und die Gefahr einer Manipulation durch Dritte verhindert. Die Smart Contracts werden von einem automatisierten Verwaltungssystem ausgeführt, wodurch die Sicherheit und Verfügbarkeit von Tokens gewährleistet werden. Die Smart Contracts kontrollieren den Erwerb von Tokens und das Deployment von Berechtigungen jedes Einzelnen.

7. Risiko, den Zugang zum Token aufgrund des Verlustes des pri-vaten Zugangsschlüssels/Codes oder durch eigenes Fehlver-halten zu verlieren.

Ein privater Zugangscode ist notwendig, um Zugang zur persönlichen E-Wallet zu erlangen und die Tokens zu kontrollieren und mit ihnen zu handeln. Ein Verlust dieses Zugangsschlüssels kann zu einem permanenten Zugriffsverlust auf die E-Wallet und damit auch zum Verlust der Tokens führen. Weiter kann ein Missbrauch des Zugangscodes durch eine dritte Partei dazu führen, dass die vorhandenen Tokens verloren gehen oder gegen den Willen des Inhabers benutzt werden. Zu einem Verlust der Tokens kann es ebenfalls kommen, wenn Zugangscodes nicht ordentlich aufbewahrt, durch Falschbedienung unbrauchbar gemacht werden oder sonstige
Fehlbedienungen des E-Wallet zu einer permanenten Zugriffssperre auf das E-Wallet führen.

8. Risiken in Verbindung mit dem Ethereum Protokoll und ande-ren Protokollen

Da die Tokens und das Wirtschaftssystem der Plattform zum Teil auf dem Ethereum oder eines anderen Protokolls basieren, kann jede Fehlfunktion oder ein Zusammenbruch des Ethereum Protokolls einen erheblichen Einfluss auf die Stabilität der Plattform und den Wert oder Bestand des Tokens haben. Gleiches gilt, wenn aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen ein Wechsel des Protokolls notwendig wird. Darüber hinaus können technische Entwicklungen dazu führen, dass die Mechanik, welche dem Ethereum Protokoll zugrunde liegt, in Zukunft ungeeignet oder zu unsicher ist, die angebotenen Dienste und das Wirtschaftssystem zu gewährleisten.

9. Risiko von Hacking und Schwachstellen im Sicherheitssystem

Kein System ist vollständig sicher. Sowohl die Calidris-Plattform als auch das E-Wallet können Ziel von Hacker-Angriffen verschiedenster Art werden. Hacker-Angriffe können zu kurzfristigen oder mittelfristigen Zugriffsbe-schränkungen oder aber auch zu einem (temporären) Totalzusammen-bruch des Wirtschaftssystems auf der Plattform führen. Dies kann mit erheblichen Negativeffekten sowohl für den Wert des Tokens als auch für
die Plattform als Marktplatz verbunden sein.

10. Risiken verbunden mit Token-Plattformen

Tokens werden auf sekundären oder dezentralen Handelsplattformen unabhängig vom staatlichen Wirtschaftssystem auf der gehandelt. Calidris unterstützt ausdrücklich nicht den Handel mit Tokens auf sekundären Handelsplattformen oder externe Evaluierungssysteme für Token. Sekun-däre Handelsplattformen sind hoch spekulativ. Der einem Token zuge-schriebene Wert ist stark volatil und leicht zugänglich für betrügerische Systeme dritter Parteien.

11. Risiko nicht versicherter Verluste

Anders als Bankkonten oder andere Finanzkonten ist der Token nicht über einen öffentlichen Versicherer oder einen Einlagensicherungsfond abgesi-chert. Ein Zugriffsverluststellt z.B. immer einen Totalverlust dar.

12. Risiken verbunden mit unsicheren gesetzlichen Regelungen

Der regulatorische Status von Token und der zugrundeliegenden Technolo-gie ist in vielen Jurisdiktionen unklar bzw. gar nicht geregelt. Eine Vorhersa-ge über die zukünftige rechtliche Behandlung von Kryptowährungen und Blockchain-basierten Ökosystemen ist derzeit nicht möglich. Gesetzesände-rungen können zu erheblichen negativen Effekten auf Kryptowährungen und Blockchain-basierte Ökosysteme führen. Dies kann im Extremfall das Verbot des gesamten Systems sein, was den legalen Handel oder die legale Nutzung von Token unmöglich machen würde. Der Gesetzgeber kann Systeme mit Kryptowährung strengen Regeln unterwerfen, die z.B. nur lizensierten Handel mit Kryptowährungen vorsehen. Regulatorische Beschränkungen können bis hin zum Totalverlust der Token führen. Eine Änderung von gesetzlichen Grundlagen auch im Vermögensverwaltungs-, Anleihe oder Darlehensbereich kann zu negativen Effekten für das Ökosys-tem von Calidris führen. Diese negativen Effekte können im Extremfall dazu führen, dass das Ökosystem aufgelöst werden muss, was zu einem Total-verlust des Tokens führen kann.

13. Risiko der steuerlichen Behandlung

Die steuerliche Behandlung und Bewertung von Kryptowährung und Token ist derzeit unklar. Es wird empfohlen, vor dem Erwerb von Token einen Steuerberater zu konsultieren. Der Erwerb von Token kann in negativen Steuereffekten wie der Pflicht zur Steuererklärung, Abführung von Ein-kommenssteuer oder Steuern auf erzielte Handelsgewinne mit Token resultieren. Die aufgeführten Steuereffekte sind nur beispielhaft und nicht abschliessend.

14. Risiko konkurrierender Ökosysteme

Es ist möglich, dass konkurrierende Unternehmen alternative Ökosysteme etablieren, die das Marktpotenzial des Tokens negativ beeinflussen. Im Extremfall kann dies zu einer Insolvenz des Calidris – Ökosystems und dadurch zu einem Totalverlust des Tokens führen.

15. Risiko unzureichenden Interesses am Calidris-Ökosystem

Es besteht die Möglichkeit, dass das Calidris-System nicht auf das erwartete Interesse bei potenziellen Nutzern trifft. Ein derartiges Desinteresse könnte eine negative Wirkung auf die Entwicklung des Calidris-Systems und dadurch auch auf das Potenzial des Tokens haben. Hohes Desinteresse und fehlende Entwicklungsmöglichkeiten
können im Extremfall zur Insolvenz des Ökosystems und zu einem Totalver-lust des Tokens führen.

16. Risiken in Verbindung mit der Entwicklung und des Unterhalts des Calidris-Ökosystems

Das Calidris-Ökosystem befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Bis zum offiziellen Release können noch signifikante Änderungen erfolgen. Das Entwicklerteam hat nur eine begrenzte Möglichkeit, auf die Art der Nut-zung des Systems und der Tokens durch Dritte einzuwirken. Es können derzeit nur Prognosen über die tatsächliche Entwicklung des Ökosystems abgegeben werden. Auch wenn das Entwicklerteam von einer sehr hohen Marktakzeptanz ausgeht und das Potenzial für das Calidris-Ökosystem als sehr hoch eingeschätzt wird, kann eine Erfolgsgarantie nicht gegeben werden.

17. Risiken in Verbindung mit der Auflösung des Ökosystems oder des Unternehmens

Es ist möglich, dass aufgrund verschiedenster Gründe das Ökosystem oder das Unternehmen aufgelöst werden. Finanzielle Misswirtschaft, mangelnde Akzeptanz des Ökosystems oder das Scheitern wichtiger Geschäftsbezie-hungen sind nur einige Beispiele, warum das Ökosystem oder das Unter-nehmen nicht länger operieren könnte und aufgelöst werden müsste. Die Auflösung des Ökosystems oder des Unternehmens hätte den Verlust der Tokens zu Folge.

18. Risiken aufgrund fehlender Unternehmensführungsrechte

Mit dem Token sind keinerlei Unternehmensführungsrechte verbunden. Alle Entscheidungsrechte liegen in der Hand des Unternehmens. Das Unternehmen kann ohne Zustimmung der Token-Inhaber entscheiden, ob und wie das Calidris-Ökosystem fortgeführt wird, ob mehr Tokens ausge-geben werden oder ob das Unternehmen verkauft oder liquidiert wird. All diese Entscheidungen können negative Effekte auf das Ökosystem oder den Token haben und bis hin zum Totalverlust des Tokens führen.

19. Sonstige Risiken

Die Blockchain-Technologie ist eine relativ junge und ungetestete Techno-logie. Es ist nicht auszuschliessen, dass neben den hier benannten Risiken sich in der Zukunft weitere Risiken offenbaren, die nicht zuvor antizipiert wurden. Es ist ebenfalls nicht auszuschliessen, dass derartige Risiken zu einem Totalverlust des Tokens oder einer Einstellung des Ökosystems führen können.
Kosten: Diese können sich um bis zu 15% der Anlagesumme belaufen.

 

error: Content is protected !!