Aktuelle News

Kurz-Interview mit dem Chief Technology Officer der Calidris Fintech AG, Herr Pascal Höfliger: “Der wichtigste Aspekt ist eine Infrastruktur zu entwickeln, welche in sich redundant respektive ausfallsicher ist.”

by | 20 Jul 2021

Herr Höfliger, weshalb haben Sie sich dazu entschlossen bei der Calidris Fintech AG Ihr IT-Know-how einzubringen und somit im Krypto Bereich tätig zu werden?

Frank Kallmeyer hat mir vor einiger Zeit von der Calidris Fintech AG und deren Vorhaben erzählt. Blockchain war für mich vorher schon ein interessantes Thema und das vorgestellte Projekt klang sehr interessant. Ich hatte in früheren Jahren schon für Finanzunternehmen ähnliche Lösungen designt sowie realisiert und so kam das eine zum anderen. Eine IT-Infrastruktur im Realtime-Bereich zu entwickeln gehört zu den eher komplexeren Aufgaben in der IT und ist täglich eine grosse Herausforderung und Herausforderungen mag doch jeder in der IT.

Zu Spitzenzeiten in «Fast Market» Situationen geraten regelmässig etliche Handelsplattformen und Broker an Ihre Kapazitätsgrenzen, oft sind die Seiten dann nicht mehr verfügbar um zu handeln, woran liegt das?

Der Markt unterliegt immer dem Käufer- / Verkäufer Prinzip. Bei schnellen Marktphasen, welche meistens durch globale Nachrichten (Bsp. Elon Musk Twitter) ausgelöst werden, entstehen in kürzester Zeit massive Kursprünge wobei die Käufer- oder Verkäuferseite praktisch nicht mehr vorhanden ist. Dadurch bewegt sich der Kurs enorm schnell in eine Richtung und es müssen viele der platzierten Orders ausgeführt werden. Dabei muss innerhalb kürzester Zeit für jede Position sequentiell eine Gegenpartei gefunden und abgewickelt werden. Diese massiven Orderausführen überlasten die Systeme kurzzeitig und diese sind dementsprechend nicht mehr erreichbar. Natürlich gibt es noch viele andere Gründe, warum ein System nicht mehr erreichbar ist, dies würde jetzt aber den Rahmen hier sprengen.

Wie wichtig erachten Sie die Entscheidung, einen regionalen Hardware Serverpark aufzubauen anstelle einer Cloud Lösung?

Technisch gesehen spielt es keine grosse Rolle, ob die Systeme cloudbasiert arbeiten oder nicht. Im Endeffekt sind auch unsere Serversysteme «Cloudbasiert», also in einem externen Rechenzentrum. Wichtig war uns der Standort Schweiz/Liechtenstein und dementsprechend die Datenhoheit in diesen beiden Ländern.

Wir haben eine Evaluation der «lokalen» RZ Dienstleister durchgeführt, mit den diversen Schwerpunkten (Redundanz, Sicherheit sowie Erfüllung der Datenschutzrichtlinien gemäss FINMA/FMA) und sind da doch auf einige hochwertige Anbieter gestossen – es muss also nicht immer gleich Amazon, Google oder Microsoft sein.

Die Initialen Kosten für den Aufbau einer Hyper-Konvergenten Infrastruktur sind zwar bedeutend höher als bei gemietet Serverressourcen aus der Cloud, jedoch können wir mit dieser Strategie zu jeder Zeit die Leistung bis runter zur Hardwareschicht optimieren oder auch Probleme selbständig eruieren.

Welches ist die grösste technische Herausforderung im Zusammenhang mit dem Aufbau einer stabilen Brokerage Plattform?

Beim Finanzhandel, handelt es sich um eine Realtime-Anwendung und diese ist dementsprechend zeitkritisch. Kurse, welche 10 Sekunden später angezeigt werden oder eine Position, die 10 Sekunden später geschlossen wird, kann einen enormen finanziellen Schaden auslösen. Der wichtigste Aspekt ist somit eine Infrastruktur zu entwickeln, welche in sich redundant respektive ausfallsicher ist. Hat die erste Systemkomponente einen Fehler, so muss eine andere diesen Fehler auffangen. Diese Redundanz ist in der Hardware sowie auch im Softwarebereich unerlässlich. Die Investitionen, welche wir also in den IT-Bereich tätigen sind enorm, um am Ende unseren Kunden ein solides sowie leistungsstarkes Produkt anbieten zu können. 

Worin sehen Sie die Vor-sowie Nachteile bei der Nutzung der Plattform MT4 und der Lösung, welche Ihre Firma nutzt?

MT4/MT5 ist eine etablierte Plattform, welche sich vor allem im Retail Bereich durchgesetzt hat. Die Software wird von Metaquotes entwickelt und auch verkauft/vertrieben. Die Beliebtheit von MT4/MT5 hat meines Erachtens zwei Gründe. Zum einen ist die Plattform extrem einfach aufgebaut und es kann nach nur wenigen Minuten mit dem Handel gestartet werden. Zum anderen hat Metaquotes mit der Programmiersprache MQL4/MQL5 eine sehr einfache Sprache entwickelt, mit der auch ein Laie mit ein wenig Übung automatisierte Handelsprogramme (EA Expert Advisors) entwickeln kann.

Die Powerfox Produktreihe besteht aus 2 Produkten, wobei jedes seine eigene Zielgruppe hat. Anleger, welche einfach ein paar Kryptos kaufen und nicht gross spekulieren möchten, können mit unserer Powerfox App alle Anforderungen abdecken. Powerfox Pro ist für Anleger gedacht, welche auch mal gerne Leerverkaufen (auf sinkende Kurse spekulieren) möchten, sowie charttechnische Instrumente benötigen. Dazu besteht die Möglichkeit mittels Leverage (Hebelung) mit einem Vielfachen der Kapitaleinlage zu handeln. Unsere Plattformen sind natürlich global von überall erreichbar.

Unser Ziel ist es mit einer hochverfügbaren und performanten Trading Lösung sowie qualitativ hochstehendem Kundensupport die Anleger zu überzeugen.

Wie sehen Sie Ihren Zielmarkt entwickeln in den nächsten 3–5 Jahren?

Der klassische Finanzmarkt bewegt sich nicht so schnell wie der Krypto Markt. Jedoch steckt der Krypto Markt noch in den Kinderschuhen und es fehlen noch wichtige Grundpfeiler.

Beispielsweise gibt es kein wirklich einheitliches Protokoll im Handelsbereich. Die ersten Kryptobörsen fangen mithilfe des FIX Protokolls (Financial Information Exchange) an, gewisse Datenkanäle zu harmonisieren und standardisieren. FIX entstand 1990 und ist im Finanzmarkt respektive bei Finanzmarkt-Transaktionen einer der Standards.

Man merkt also auch die neuen Technologien orientieren sich an klassischen bewährten Ansätzen und genau das ist das Ziel der Calidris Fintech AG. Wir werfen nicht alles «Alte» über Bord, sondern versuchen das Beste aus beiden Welten zu vereinen und dadurch ein Optimum für unsere Kunden zu erreichen. Der Krypto Markt wird sicherlich wachsen, wie schnell dies passiert ist schwierig vorherzusehen, da doch noch ein paar Hürden zu bewältigen sind. Es braucht jedoch meiner Meinung nach eine globale Veränderung, vor allem im Bereich der Geldmarkt Politik und dabei kann die Blockchain Technologie viele der heutigen Problematiken lösen. Eine wirkliche Etablierung wird jedoch erst stattfinden, wenn staatliche Kontrollorgane implementiert wurden, wie genau diese aussehen werden kann ich zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen.