Aktuelle News

Crypto Währungen – Wie sicher sind sie?

by | 29 Dez 2021

Digitale Währungen werden immer beliebter und bedeutungsvoller. Mit der zunehmenden Nachfrage, steigt das Bedürfnis zu verstehen, welche Risiken hinter digitalen Währungen stecken. Dieser Blog klärt auf, wie sicher Crypto aktuell ist?

Wer investiert geht immer ein gewisses Risiko ein. Investitionen in Crypto Währungen gehören dabei zu den riskantesten Optionen. Aktuell fehlt es noch an einer sowohl sicheren wie auch einfachen Lösung, um die Kredibilität von digitalen Währungen noch mehr zu steigern. Nichtsdestotrotz sind digitale Währungen derzeit eines der begehrtesten Güter. Dies zeigt sich auch darin, dass der zentralamerikanische Staat El Salvador digitale Währung im September 2021 als erstes Land weltweit als offizielles Zahlungsmittel zugelassen hat.

Wieso investiert man in digitale Assets?

Die Investition in digitale Assets bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Der Hauptvorteil ist dabei die potentiell hohe Rendite innerhalb kurzer Zeit. Weiter herrscht bislang noch eine Unabhängigkeit von Finanzmarktkrisen. Aufgrund der dezentral organisierten Abwicklung digitaler Werte sind Investoren meist auch nicht von Banken oder anderen Dritten abhängig. 

Welche Risiken bringen digitale Assets mit sich?

Neben zahlreichen Vorteilen, bergen digitale Währungen auch Risiken. So ist der Crypto Markt äusserst unbeständig. Wer in digitale Währung investiert, sollte sich auf Kursschwankungen vorbereiten.  Die Volatilität der digitalen Assets ist grösser als bei herkömmlichen Anlagenportfolios. Die gesamte Marktkapitalisierung von Bitcoin beispielsweise, ist verglichen mit anderen Anlageklassen kleiner. Dies kann dazu führen, dass bei einer Investition, der Preis der jeweiligen Crypto Währung in die Höhe getrieben wird. 

Die Transaktionskosten für den Kauf und Verkauf an einer Börse sind im Vergleich zu anderen Anlageklassen zu hoch. Weiter sind Transaktionen bisher unumkehrbar. Das bedeutet, dass ein Senden an eine falsche Adresse aktuell noch zum Totalverlust führt. Aufgrund der geringen Marktgrösse, ist die Wahrscheinlichkeit für Marktmanipulationen wie nach dem Tweet von Elon Musk noch relativ gross. 

Wie sicher sind digitale Assets vor Hacking?

Das Bitcoin-System ist digital und autonom aufgebaut. Dadurch besteht die Gefahr, dass Hacker das Netzwerk angreifen, um Mehrheiten zu erlangen und danach Manipulation zu betreiben. Der hochkomplexe technologische Prozess der Blockchain-Technologie, erschwert es Hackern das digitale Register von Crypto-Transaktionen zu knacken. Trotz zahlreicher Sicherheitsmechanismen, kann nicht gesagt werden, dass Crypto Währungen unhackbar sind.  Mit ein Grund dafür ist die fehlende Regulierung. Während digitale Währungen lange von Regierungen belächelt wurden, gewinnen sie aber je länger je mehr an Bedeutung. Als Konsequenz kommt es teils zu stärkeren Regulierungen durch staatliche Finanzaufsichten


Wo bewahrt man digitale Assets / Bitcoins sicher auf?

Entweder man nutzt ein privates Wallet (Hard oder Software) oder Custody-Lösungen. Die Verwendung eines privaten Wallets setzt ein technisches Grundwissen voraus. Gleichzeitig hat man die Verantwortung und das Risiko des Verlustes in der eigenen Hand. Custody-Lösungen erlauben es das Risiko der Aufbewahrung des privaten Schlüssels auf eine Verwahrungsorganisation zu übertragen. Das Risiko wird dabei übertragen, aber nicht reduziert. Als dritte Option können Bitcoins auch an der Börse gelassen werden. Dort besteht das Risiko auf Hacker-Angriffe. 

Wie sicher sind die Produkte von Calidris Fintech?

Die steigende Nachfrage nach digitalen Assets und der Wunsch nach niedrigen Gebühren und ausgereiften, regulierten Plattformen steigt. Wir bei Calidris schreiben Sicherheit deshalb sehr gross. Wir haben ein grosses Fachwissen für den korrekten Schutz von Wallets und Vermögenswerten. Bei Powerfox legen wir ihr Geld in einem Sicherheitskonto an. Ihre Investition gehört auch nach Einzahlung noch Ihnen. Ausserdem arbeiten wir mit Finanzinstituten, welche sich über Jahrzehnte durch deren Sicherheit bewährt haben und staatlich reguliert sind. Wer somit Calidris-Produkte nutzt, profitiert daher nicht nur von einer staatlichen Einlagensicherung, sondern auch von unserem hohen Sicherheitsstandard

Bedeutung des Calidris Token (CLT)

Calidris bietet mit dem CLT einen eigenen Security Token. Security Tokens werden regulatorisch von Aufsichtsbehörden so behandelt wie traditionelle Wertpapiere. Die Zulassung bedarf, dass sich die Unternehmen verpflichten, einen sogenannten Wertpapierprospekt zu erstellen. Bevor Security Tokens emittiert werden dürfen, wird dieser von Aufsichtsbehörden geprüft und freigegeben. Calidris hat diese Freigabe von der Finanzmarktaufsicht der Schweiz im Oktober 2021 erlangt und erfüllt somit die höchsten Sicherheitsstandards.

Stay Tuned
Calidris Fintech

error: Content is protected !!